Edo LogoVorwort   Erster Start  Das Hauptfenster Tab BGS Auswertung  Tab Missionen  Tab Exploration  Tab Cmdr Daten Tab Routen Tab Daten Einstellungen Zusatzfenster: Kompassfenster und Missionswaren Erkennung von Kampfzonen  Versionsübersicht     

Das Hauptfenster: Tab Routen

In dem Tab Routen werden Routen für den FC, das Raumschiff und Planetenrouten verwaltet und zur Verfügung gestellt. Zum einen lädt das Programm, sofern periodische Überwachung angeklickt ist, Nav-Routen. Die Anzahl der Sprünge, ab der die Route dargestellt wird, kann man in den Einstellungen festlegen. Zum anderen kann das Programm Routen aus der Spange-Webseite importieren, wenn sie als CSV-Datei heruntergeladen wurden. Es kann die Raumschiffroute, als auch die FC-Route aktiv sein. Die Planetenroute ist nur aktiv, wenn man sich auf oder in der Nähe des Planeten befindet, für den sie erstellt wurde oder wenn es eine manuell eingegebene Route ist. Bei der Raumschiffroute wird der nächste Wegpunkt nach einem Hyperraumsprung zu einem neuen System in den Kopierspeicher des Computers kopiert, bei einer aktiven FC-Route wird das beim Aufrufen der FC-Verwaltung gemacht. Für beides gilt: Der Kopierspeicher wird in diesem Moment mit dem neuen Ziel überschrieben. In der Karte kann man das nächste Ziel aus dem Speicher per Kopierfunktion einfügen. Beim Anklicken der Häkchen werden entweder alle Häkchen bis zu dem neuen gesetzten Häkchen gesetzt oder die Häkchen werden von oben bis dorthin gelöscht.

Für alle gilt:
(FC-)Route: Auswahl der gespeicherten Routen
Name: Der Name der Route. Beim Laden der Route wird automatisch erst einmal ein Name vergeben. Wird er in diesem Feld geändert, so wird die Änderung mit Verlassen des Feldes automatisch übernommen.
(FC-)Route wird ausgeführt: Dieser Punkt ist nur aktiv, wenn eine gültige Route ausgewählt ist. Ist der Punkt aktiviert, ist die Route aktiv und der nächste Zielort wird in den Kopierspeicher des Computers kopiert (s.o.) und erreichte Ziele werden mit Häkchen versehen. Die Route wird intern dem aktuellen Cmdr zugeordnet und automatisch aufgelegte, wenn dieser aktiviert wird. Es ist pro Route nur ein Cmdr zuordbar.
Nächstes Ziel Kopieren:Das nächste Ziel der entsprechenden Route wird in das Clipboard des Computers kopiert, damit man es in der Kartenansicht als Ziel einfügen kann.
Lösche .....: Die ausgewählte Route wird gelöscht.

Für Raumschiff- und FC-Routen:
Spansh Neutron-Plotter (Web) öffnen:
Öffnet die Webseite des Spansh-Neutronen Router- bzw. die FC-Router Seite im Default-Browser.
Lade Spansh CSV Route: Es öffnet sich der Dateiauswahldialog. Standarmäßig ist zunächst der Ordner Dokumente der aktuellen Nutzers eingestellt. Man kann im Fenster Einstellungen diesen Pfad auf den Downloadpfad umstellen
Untertab Raumschiffroute

raumschiffrouten

Nur Raumschiffrouten:
Akt. Nav-Routen laden und darstellen: Es wird die Navroute von ED geladen und dargestellt, wenn eine neue Route in der Karte ausgewählt wird, sofern die Route gleich oder mehr Sprünge der in den Einstellungen eingegebenen Sprunganzahl umfasst. Das gilt nur, wenn entweder keine Route oder die temporäre aktuelle Navroute ausgewählt ist.
FC Route berechnen: Berechnet aus Temp- und Nav-Routen eine FC-Route und speichert sie unter gleichen Namen als FC-Route ab. Dieser Knopf ist nur aktiv, wenn der Abstand vom Startpunkt zum Zielpunkt mehr als 500 ly beträgt und die Position der Sternensysteme in xyz-Koordinaten vorliegt. Somit funktioniert es nicht bei Routen, die von Spansh importiert wurden.
In Nav-Route umwandeln: Wird nur aktiviert, wenn eine Temp-Route ausgewählt. Ändert den Status der Temp-Route in eine Nav-Route. Damit wird diese Route nicht mehr automatisch gelöscht.

Untertab FC-Route

fc-routen

Nur FC-Routen:
FC-Sprungfenster
FC-Sprungfenster anzeigen:
Es wird bei aktivieren von FC-Route ausgeführt das nebenstehende Fenster geöffnet, wenn ein FC-Sprung eingeleitet wurde. Dieses Fenster liegt immer im Vordergrund auf dem Monitor und zeigt den aktuellen Status des FC-Sprunges an. Es wird normalerweise ca. 1 min nach der Abkühlungsphase wieder automatisch geschlossen.
Neben der Zeit bis zum Sprung, dem Sprungziel und der restlichen Abkühlzeit, werden zusätzlich noch folgende Stati angezeigt:

- "FC Abkühlungsphase beendet" bedeutet der FC ist zum nächsten Sprung bereit
- "FC springt in mm:ss" + je nach Phase "Sprungabbruch möglich", "Sprung unabbrechbar", "Lockdown" und "Sprung wird eingeleitet"
-
"FC ist im Hyperraum"
- "Ende Abkühlung in:
mm:ss"
Bei Ziel kann noch stehen:"Kein Sprung anliegend/detektiert"
Zusätzlich gibt es noch 2 Ansagen (sind in den Einstellungen an/abschaltbar):
"FC-Sprung wurde eingeleitet"
"FC ist wieder Sprungbereit"
Die Punkte Wähle FC und Eingaben für die Verbrauchsberechnung sind nur aktiv, wenn eine FC-Route ausgewählt ist und dargestellt wird.
Wähle FC: Hier kann man aus den vorhandenen FC`s einen für die Berechnung auswählen. Die FC's werden mit Namen und dem dazugehörigen Cmdr angezeigt. Ist ein FC gewählt, werden die Daten für die Verbrauchsberechnung aus der letzten Statusmeldung entnommen. Es  empfiehlt sich daher vor der Auswahl eines FC's die FC-Verwaltung aufzurufen. Mit diesem Auruf erfolgt eine
Aktualisierung der Statusmeldung. Lediglich die Menge des Tritium im Markt ist dort nicht enthalten und wird aus der aktuellen Route entnommen. Berechnungen können auch ohne gewählten FC durchgeführt werden.
Eingaben für die Verbrauchsberechnung: Hier müssen die Grundlegenden Daten zur Verbrauchsberechnung eingegeben werden. Standartmäßig werden sie mit den Daten aus der Route (letzte abgehakte Zeile) gefüllt. Wird ein FC gewählt, werden die Daten der letzten Statusmeldung mit Ausnahme des Tritium im Markt genommen. Dieses wird zur Zeit immer aus der Route genommen
FC-Gesamtgewicht: Findet man beim im TransferTab im Programm. Es ist der Wert links neben den 25000t.
Tritium im Markt und Tritium im Tank erklären sich von selber.
Verbrauch neu Berechnen: Berechnet den Verbrauch mit den eingegebenen Werten neu und stellt anschließend die Route mit den neue errechneten Verbrauchswerten dar.
Sind in der Routendarstellung die Anzeigewerte für Tank und Markt fett  dargestellt, so ist an dieser Stelle normalerweise die Menge des Tritium im Tank zu wenig, um den nächsten Sprung auszuführen. D.h. das ist der Punkt wo Tritium in den Tank nachgefüllt werden musss. Das Programm macht das automatisch, der FC leider noch nicht.

Untertab Planetenrouten

planetrouten
Hier werden die gespeicherten oder temporären(=Bio-Scan) Planetenrouten ausgewählt und angezeigt. Die beiden Tabs Planetenouten sowie Raumschiffrouten sind verbunden. Sie werden immer zusammen angezeigt, egal wo man das Tab auswählt.
Zeige Kompassfenster automatisch: Das Kompassfenster wird automatisch angezeigt, wenn das Event ApproachBody detektiert wird bzw. in dem Moment, in der eine Position in der Statusdatei erkannt wird, wenn ein Planetenroute aktiv ist.
WP-Peilung statt Kurs anzeigen: Es wird im Kompassfenster anstatt der Kurses die Peilung zum nächsten WP gezeigt. In diesem Fall ist die Farbe der Anzeige gelb, um anzuzeigen, dass kein Kurs angezeigt wird.

Die Spalte Bemerkungen der Tabelle ist änderbar. Man kann hier die Bemerkungen eingeben und ändern. Änderungen werden sofort übernommen.

Ist keine Route ausgewählt, wird der Knopf Route manuell erstellen aktiviert. Mit betätigen dieses Knopfes wird eine neue manuelle Wegpunktroute angelegt. Befindet man sich auf oder in der Nähe eines Planeten, werden dessen Daten übernommen, ansonsten gibt es keine Datenübernahme. 

Mit Akt. Position kann man die aktuelle Position des Cmdr als Wegpunkt übernehmen, sofern eine vorhanden ist. Eine Berechnung von Plg-Abst kann nur erfolgen, wenn der Planetenradius bekannt ist.
planetendaten


Mit betätigen des Tab Planetendaten öffnet sich die Eingabemöglichkeit für Planetendaten. Im Wesentlichen kann man hier den Namen des Planeten (inklusiv Systemname) und den Radius des Planeten eingeben.

Die Daten werden mit der Betätigung des Knopfes Daten übernehmen übernommen.





 manuelle planetenrouten


Mit betätigen des Tab Man. Position öffnet sich die Eingabemöglichkeit zur Eingabe der Position eines Wegpunktes.
Mit Betätigen des Knopfes Position übernehmen werden die Daten übernommen und als neuer Wegpunkt am Ende der Route angehängt.